Wandern Aktiv

Wandern im Nationalpark Gesäuse

Nationalpark Gesaeuse 7516.JPG Das Gesäuse ist nordöstliche Teil der Ennstaler Alpen mit dem Durchruch der Enns und liegt in der Obersteiermark. Der Nationalpark Gesäuse umfasst etwa 11.000 Hektar Fäche, sein Kernstück ist das 16 km lange Durchbruchstal der Enns zwischen Admont und Hieflau durch die Ennstaler Alpen. Der Nationalpark Gesäuse bietet für Wanderer, Bergsteiger, Mountain-Biker, Kletterer und Ski-Bergsteiger jede Menge an Tourenmöglichkeiten. Der verantwortungsbewußte Freizeitsportler sollte sich jedoch unbedingt vor Beginn der Tour hinsichtlich der im Nationalpark besonders geschützten Bereiche erkundigen.

Wandern und Bergsteigen

Wanderrouten

  • Hemmapilgerweg vom Benediktinerkloster Admont zum Dom in Gurk in Kärnten

Klettersteige

  • Grabnersteig , Klettersteig auf den Grabnerstein (1848m)
  • Teufelssteig stahlseilversicherter Anstieg über 325mH
  • Wasserfallweg
  • Hexensteig , teilweise versicherte Steiganlage

Radfahren und Mountainbiken

Im Gesäuse gibt es entlang der Enns keine gesonderte Radstrasse , Radweg ist hier die Autostrasse; der motorisierter Verkehr ist aber wegen der benachbarten Autobahn i.d.Regel noch einigermaßen erträglich;

Es gibt besonders gekennzeichnete Strecken für Montainbike - Touren, die Verwendung von Fahrrädern ist auf den Wanderwegen nicht gestattet.

  • Hochscheiben Mountainbiketour auf Forststrassen und Almböden;

Skitouren

Für umweltverträgliche Skitouren im Nationalpark Gesäuse erfordert die winterliche Bergwelt eine besondere Rücksichtnahme auf Wildtiere. Im Besonderen sind daher, nach Vorgabe der Nationalparkverwaltung, einige Regeln zu beachten:

  • Das Einhalten der angegebenen Routen
  • Der Aufenthalt im Gelände sollte nur zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr erfolgen, die Morgen- und Abenddämmerung ist wegen der Nahrungsaufnahme des Wildes zu meiden
  • Hunde gehören an die Leine
  • Die Wildschutzgebiete und Wildruhezonen sind zu meiden
  • Ein kostenloser Folder mit allgemeinen Informationen zur Tierwelt und Routenbeschreibungen zu Skitouren im Naturpark auf Festkogel (2269 m), Gscheideggkogel (1788 m), Lugauer (2217 m), Stadelfeldschneid (2092 m), Leobner (2036 m), Blaseneck (1969 m) und Tamischbachturm (2035 m) ist bei den Tourismusinformationen erhältlich
  • Fair Play , Leitfaden zum umweltverträglichen Naturerlebnis im Gesäuse

Rodeln

  • Fortsstraße zur Ardning Alm Hütte (vgl. Unterkunft)
  • Ebnerklamm im Johnsbachtal

 

Bild" Nationalpark Gesaeuse 7516  von User:Fb78- Eigenes Werk . Licensed unter Public domain CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Nationalpark Gesaeuse aus der Enzyklopädie Wikivoyage / Liste der Autoren   und steht unter der Lizenz  Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100)

 

Wandern im Nationalpark Gesäuse

 

.

Anfrage