Wandern Aktiv

Wandern in den Ötztaler Alpen

BreiterGrieskogel pano

Breiter Grieskogel (3287 m), Gipfelpanorama: Ötztaler Alpen, unter der Bildmitte das Ötztal. Bildnachweis   Bbb  at  wikivoyage shared  [ GFDL  or  CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 ],  via Wikimedia Commons

 

Die Ötztaler Alpen sind Teil der Zentralalpen und befinden sich sowohl im österreichischen Bundesland Tirol als auch in der italienischen Provinz Südtirol. Der höchste Gipfel des Gebirges ist die Wildspitze mit 3772m, sie ist damit gleichzeitig auch zweithöchster Berg Österreichs.

Die Ötztaler Alpen sind eine der größten Berggruppen der Ostalpen, wegen ihrer Höhe sind sie stark vergletschert. Umgrenzt werden sie durch das Oberinntal von den Lechtaler Alpen und die Mieminger Kette im Norden, durch das Ötztal von den Stubaier Alpen im Osten, durch das Passeiertal zu den Sarntaler Alpen und durch das Schnalstal zu den Ortleralpen im Süden und im Westen durch die Sesvennagruppe und durch das Paznaun zur Samnaungruppe.

Wandertouren in den Ötztaler Alpen

 

Urlaubsprospekte in der Region

Rotalis Reisen
Pauschalangebote Stadt Weißenburg 2016
LOCABOAT holidays 2017 - Hausbootferien ohne Führerschein
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2017
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Naturns in Südtirol - Magazin
THE BRITISH SHOP - Die Feine Englische Art – Ausgabe Sommer 2017
Schweiz - Newsletter
Viehhofen Reise - Katalog
Burgen & Schlösser - Qualitätswanderweg und Erlebnistouren in den Haßbergen
Hörnerdörfer im Allgäu
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Fuschlseeregion 2015 - Gastgeberverzeichnis
„Meine Zeit“ - Ferienkatalog Haßberge 2017
Flair Hotels
Die Nationalpark Wanderhotels
Wandererlebnis Brixental
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Imageprospekt Oberaudorf
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
Tiroler Zugspitz Arena - Wanderpass Sommer 2015 / Wanderfolder / Z-Ticket
'Meine RadelZeit' von den Haßbergen bis in den Steigerwald
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Bayern Tourismus Newsletter
Zellertal macht glücklich
Ihre Tagesausflüge
Die Magie des Gehens 2017
Velotours Touristik
Ortsplan Turnau
Unterkunftsverzeichnis 2016/2017 - Brixental
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Inzell Gastgeberverzeichnis 2016/17
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Schweden Newsletter
Weitwandern-Portal
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Prospekt Jakobusweg
Ferien Südschwarzwald
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2014/2015
Austria Radreisen
Gastgeberverzeichnis Gutachtal 2015
Urlaubsmagazin Wasserburg am Bodensee
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Urlaub im Almenland
Wandern im Gutachtal
Moorwelt - Der Naturerlebnispfad in der Gemeinde Kirchberg i. Wald
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Winter im Naturpark Almenland
Bad Krozingen Katalog
Die Almen im Großarltal
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Urlaubsmagazin Otterndorf & Wingst

Wanderregion Ötztaler Alpen

 

Similaunhütte Wegweiser 2012-08 Similaunhütte / Ötztaler Alpen, Wegweiser. Bildnachweis:  Bbb at wikivoyage shared [ GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 ], via Wikimedia Commons

 

Wandern und Bergsteigen

Die Ötztaler Alpen haben ein Netz aus markierten Wanderwegen von rund 1.300 Kilometern Länge.

 

Höhenwege

  • Meraner Höhenweg: Einer der bekanntesten Rundwanderwege der Region verläuft am Rand des Naturparks Texelgruppe mit einer Länge von rund 100 km und auf fast gleichbleibender Höhe von ca. 1.400 m, die vorhandenen Höhenunterschiede halten sich mit einigen 100 m am Tag in Grenzen. Die gesamte Gehdauer beträgt, je nach Kondition, zwischen 3 und 8 Tagen.
  • Pfelderer Höhenweg: Zweitagestour und drei eher einfache Etappen im hinteren Passeiertal in Südtirol: Ab Pfelders (1.622m) - Stettiner Hütte (2.875m ca. 3.5 Std.) - Zwickauer Hütte (2.989 m ca. 4 Std.) - Pfelders ca. 2.5 Std.; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist erforderlich.
  • Mainzer Höhenweg: ursprünglich nur als Übergang von der Chemnitzer Hütte (heute Rüsselsheimer Hütte) zur Braunschweiger Hütte gedacht. Der hochalpiner Steig verläuft auf dem Geigenkamm zwischen dem Pitztal und dem Ötztal in Nordtirol und ist nur für erfahrene Tourengänger geeignet, die Dreitagestour darf nur bei absolut sicherem Wetter unternommen werden.
  • Fuldaer Höhenweg:  Verbindungsweg im hinteren Pitztal zwischen der Riffelseehütte (2.289 m) und dem Taschachhaus (2.434 m). Weglänge ca. 11 km, nur geringe Höhenunterschiede und ca. gut drei Stunden Gehzeit, eine etwas ausgesetztere Kletterstelle kann umgangen werden.
  • Offenbacher Höhenweg: gut ausgebauter Pfad von der Rifflseehütte über den Wurmtalerkogel (3.225m) bis zum Taschachhaus. Gehzeit ca. 7 Stunden, kurze einfache Passage über den Gletscher des Riffelferners.

 

Themenwege

Im Naturpark Kaunergrat:

Naturpfad Gepatschferner im Kaunertal: Der Hinweg zum Gletschertor an der Gletscherzunge dauert eine knappe Stunde, der Rückweg 1 - 2 Stunden, die Runde ist bei rund 300 m Höhenunterschied auch für Familien mit Kindern geeignet. 11 Stationen mit Bildtafeln zu Geologie und Gletscher informieren. Start ist beim Klettergarten hinter dem Gepatschhaus (DAV Hütte im im hinteren Kaunertal 46° 54' 5" N 10° 44' 15" O).

 

Weitwanderwege

  • Ötztal Trek: ausgewiesen ist eine Runde aus 22 durchgehenden Etappen in 15 Varianten mit rund 30.000 Aufstiegshöhenmetern und 400 Kilometern Strecke. Die Runde beginnt und endet am Ötztal-Bahnhof und führt bis nach Obergurgl und Vent.
  • Ötztaler Urweg: die insgesamt eher einfache und familienfreundliche Route führt als Themenweg zur historischen Verbindung zwischen Süd- und Nordtirol größtenteils am Talboden des Ötztals entlang. Die Übergänge über den Alpenhauptkamm sind etwas schwerer zu bewerten.
  • Der Adlerweg führt in 31 Tagesetappen und 280 km Länge durch ganz Tirol und auch durch die Ötztaler Alpen, Regionale Etappen führen durch das Kaunertal, das Pitztal, und das Ötztal.
  • Via Alpina: Der "Gelbe Weg" der Alpenroute führt in insgesamt 40 Wander-Etappen und durch drei Länder von von der Adriaküste in Triest bis zu den Almen des Allgäus in Oberstdorf auch durch die Region der Ötztaler Alpen. Am Niederjoch und in 3017 m Höhe in unmittelbarer Nähe an der Ötzi-Fundstelle erreicht der Weitwanderweg seinen insgesamt höchsten Punkt.
  • Europäischer Fernwanderweg E5: Der 3200 km lange Wanderweg von der Atlantikküste Frankreichs über die Alpen bis nach Verona führt mitten duch die Ötztaler Alpen.

 

Mountainbiken

Ötztal-Mountainbike-Trail: vom Bahnhof Ötztal im Inntal bis zur Karlsruher Hütte auf 2430 m Höhe;

 

Wintersport

Ski Alpin

In und um die Ötztaler Alpen gibt es ausreichende Möglichkeiten auf Skiern die Hänge und auch die Gletscher hinabzugleiten: Übersicht zu den Skigebieten am Ostrand der Region siehe den Abschnitt Ötztal - Im Winter (Sölden, Hochgurgl und Obergurgl und Hochoetz).

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ötztaler Alpen aus der freien Enzyklopädie wikivoyage und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported Kurzfassung (de)).In wikivoyage ist eine Liste der Autoren verfügbar. (bearbeitet durch: ob/cp 90)

 

Und gleich noch das passende Wanderbuch oder eine Wanderkarte zum Gebiet bestellen!

 

Anfrage