Wandern Aktiv

Wandern im Burggrafenamt

 

Bild: Meran tappeinerweg mit pulverturm wv ds 08 2004 “ von Dirk Schmidt  - eigenes Bild. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .

Das Burggrafenamt (ital. Burgraviato) liegt in Südtirol und ist historisch der Verwaltungsbezirk der Burggrafen von Tirol, die Region ist das Kerngebiet des historischen Tirol.

Heute bezeichnet der Begriff zum einen das Burggrafenamt als einen der acht in Südtirol aus freiwilligen Zusammenschluss verschiedener politischer Gemeinden gebildeten Zweckverband, außerdem wird der Begriff in der Tourismusbranche für die Vermarktung der Regionen rund um Meran verwendet.

Unter dem Begriff Ferienregion Meraner Land vermarkten sich die im Tourismusverband zusammengeschlossenen Tourismusvereine der Region um Meran.



Regionen

Das Burggrafenamt erstreckt sich auf verschiedene Regionen rund um Meran

  • Etschtal
  • Ultental
  • Deutschnonsberg
  • Passeiertal
  • Schnalstal


Orte

  • Meran
  • Schenna
  • Lana (310 m, Apfeldorf) und Umgebung
  • Dorf Tirol
  • Naturns liegt im Vinschgau, gehört aber politisch zum Burggrafenamt.
  • Algund
  • Partschins-Rabland-Töl (626 m), Urlaubsgemeinde und Ausgangspunkte für Touren in die Texelgruppe (Ötztaler Alpen);
  • Marling
  • Hafling-Vöran-Meran 2000
  • Tisens-Prissian
  • Nals


Sehenswürdigkeiten

In der Kleinstadt Meran findet man Promenaden, elegante Villen und die prachtvollen Fassaden der Grandhotels vor. Künstler, Modemacher und Designer haben sich früher wie heute hier niedergelassen und repräsentieren die moderne Seite Merans.

Die Täler der Umgebung sind geprägt von Schlössern und Burgen sowie von traditionellen Bauernhäusern aus Holz und Stein, die die bäuerliche Wohnkultur widerspiegeln und sich im Rahmen der Kulturwanderwege entdecken lassen.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Region gehören Schloss Tirol, die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, das Prokulus-Kirchlein in Naturns, das „Knottnkino“ in Vöran, der Labyrinthgarten Kränzel in Tscherms, die Klosteranlage von Karthaus im Schnalstal, die Timmelsjoch-Erfahrung im Passeiertal, die Ultner Urlärchen, viele Burgen und Schlösser, Museen und Märkte.

Aktivitäten

Inmitten der abwechslungsreichen Landschaft verläuft der Meraner Höhenweg um den Naturpark Texelgruppe, einem der schönsten Rundwanderwege der Alpen. Auf dieser Tour bewegt man sich auf einer Höhenlage von 1.000 bis knapp 3.000 Metern. Vier bis sechs Tage dauert die gesamte Runde von 80 km um den Naturpark Texelgruppe, Gelegenheit zum Übernachten, Ausruhen oder Verweilen bieten die zahlreichen Schutzhütten.

Die Waalwege der Region, speziell die sogenannten Meraner Waalrunde (Pfade an schmalen Wasserwaalen, die einst zur Bewässerung der Felder angelegt wurden) sind geeignet für längere Wanderungen. Besonders schön ist der Marlinger Waalweg von Töll nach Lana. Mit dreizehn Kilometern als längster seiner Art in ganz Südtirol, führt er auf niedriger Höhenlage an Obstanlagen, Weinbergen, Kastanienwäldern oder Schlössern vorbei und informiert bei Bedarf auf dem Walderlebnispfad gleichzeitig über das sensible Ökosystem.

Auch wenn die Umgebung um Meran für ihr mildes Klima bekannt ist, bieten die fünf Skigebiete im Meraner Raum zahlreiche Möglichkeiten für diverse Wintersport-Aktivitäten - von Ski alpin über Langlauf und Snowboarden bis hin zu Winterwanderungen und Skitouren.

Klima

Das Meraner Land ist eine der mildesten Regionen im gesamten Alpenraum. Die durchschnittlichen Temperaturen im Meraner Land: Januar, Februar: 5,5 - 12°C März, April: 10 - 25°C Mai, Juni: 21 - 28°C Juli, August: 26 - 32°C September, Oktober: 18 - 27°C November, Dezember: 8 - 15°C

Dieser Text basiert auf dem Artikel Burggrafenamt aus der Enzyklopädie   wikipedia Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Wikimedia Commons . (bearbeitet durch: tp/cp 100)

Wandertouren rund um Burggrafenamt

 

Anfrage