Wandern Aktiv

Wandern in Terenten

Terenten (italienisch Terento) ist eine auf einem Hochplateau über dem Pustertal gelegene Gemeinde mit 1735 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in Südtirol (Italien). Die Gemeinde Terenten, insgesamt 42,52 km² groß, befindet sich im unteren Pustertal in Südtirol, etwa auf halbem Weg zwischen den Städten Bruneck und Brixen.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Mittelgebirgsterrasse auf der Sonnenseite des in Ost-West-Richtung verlaufenden Pustertals sowie die sich nördlich dahinter erhebenden Berge. Das Gemeindezentrum Terenten, die Fraktion Pichlern etwas östlich davon sowie zahlreiche weitere Weiler (darunter Pein, Margen, Hohenbühl, Holderloch, Talson, Sonnberg, Ast, Schneeberg und Lehen) liegen allesamt auf der Siedlungsterrasse verstreut. Im Süden bildet die Geländestufe, die zum Pusterer Talboden bei Obervintl und St. Sigmund abfällt, die Gemeindegrenze zu Vintl und Kiens . Im Westen endet Terenten über dem Eingang des zu Vintl gehörenden Pfunderer Tals, im Osten nahe der zu Kiens gehörenden, ebenfalls erhöht über dem Pustertal liegenden Fraktion Hofern. Hinter den Siedlungsflächen steigt das Gemeindegebiet zu den Bergen der südlichen Zillertaler Alpen an, darunter zum Kamm, der das untere Pustertal vom Mühlwalder Tal trennt und die Gemeindegrenze zu Mühlwald trägt. Gegliedert wird das Gebiet durch zwei von der Mittelgebirgsterrasse ansteigende Täler: das Terner Tal (auch Terentental) und das Winnebachtal. Zu den bedeutendsten Gipfeln Terentens zählen die Eidechsspitze (2738 m), die Hochgrubbachspitze (2809 m), der Graunock (2827 m) und die Kempspitze (2704 m).

Sehenswertes

  • Pfarrkirche St. Georg in Terenten (1362 erstmals erwähnt, Langhaus von 1683/84, 1848 bis 1850 neoromanische Umgestaltung, Deckengemälde von Christoph Brandstätter)
  • St. Zeno in Pein (erbaut 12. oder 13. Jh, Turm von 1794/95, Malereien von Johann Mitterwurzer, Glocke von 1539), mit Bittgang (Kreuzwegstationen)
  • St. Margareth in Margen (1309 erstmals erwähnt)
  • Mühlenlehrpfad am Terner Bach
  • Schausägewerk „Asen-Säge“, im Jahr 2005 saniert
  • Biotop „Pirchner-Moos“
  • Die Terner Erdpyramiden, mit Wanderweg
  • Der jährliche Almabtrieb mit Sennerball im Oktober

Bild: „ Terenten-Pfarrkirche “ von Brunner Christoph. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel " Terenten " aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100 )

Wandertouren in Terenten

 

Anfrage