Wandern Aktiv

Wandern in Barbian

Barbian (italienisch Barbiano) ist eine italienische Gemeinde mit 1651 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) im Eisacktal in Südtirol (Region Trentino-Südtirol). Das Gemeindegebiet erstreckt sich von der Talsohle (auf der Höhe von Kollmann) bis hinauf zum Rittner Horn, welcher der Hausberg Barbians ist und noch im Gemeindegebiet liegt.

Das Rittner Horn (auch Rittnerhorn, italienisch Corno del Renon) ist ein 2.260 m hoher Berg auf der Bozner Quarzporphyrplatte in den Sarntaler Alpen, der das südlich gelegene Hochplateau des Ritten überragt. Der Gipfel, auf dem sich das Rittner-Horn-Haus des CAI befindet, liegt auf dem Gemeindegebiet von Barbian in Südtirol. Weil im näheren Umkreis kein höherer Berg den Ausblick versperrt, reicht die Fernsicht vom Großglockner (Österreich) über die Dolomiten bis zu den Bergen der Ortler-Alpen. Das Skigebiet Rittner Horn ist Mitglied der Ortler Skiarena. Die dazugehörigen Liftanlagen bestehen aus einer Kabinenumlaufbahn und zwei Schleppliften.

Neben dem Hauptort, welcher auf einer Hangterrasse auf der rechten Seite des Eisacktals liegt, befinden sich im Gemeindegebiet noch die Ortschaft Kollmann sowie die beiden Weiler Saubach und St. Gertraud. Der Name Barbian leitet sich wahrscheinlich vom römischen Landgutbesitzer „Barbius“ ab.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

  • der schiefe Kirchturm (bei einer Turmhöhe von etwa 37 m ist die Spitze 1,57 m aus dem Lot)
  • Bad Dreikirchen, kleiner Weiler, in welchem sich drei aneinandergebaute kleine Kirchen befinden
  • Wasserfall (86 m im freien Fall)
  • das Heiliggrabkirchlein, unterhalb der Straße von Waidbruck nach Barbian, in der Nähe des Wohlaufhofes
  • die, ursprünglich 1480 unter Erzherzog Sigmund dem Münzreichen als Zollstätte errichtete Friedburg in Kollmann
  • Gotteshaus der Allerheiligsten Dreifaltigkeit
  • in der Fraktion Kollmann, sie wurde 1588 mit dem Zollhaus errichtet und mehrfach umgebaut, der neugotische Hochaltar von 1894 konnte trotz des Dorfbrandes vom Februar 1938 bis heute erhalten werden
  • in Dreikirchen befinden sich zwei gut erhaltene Häuser des Architekten Lois Welzenbacher.

Bild: " Frühauf in Barbian " von Wolfgang Moroder. (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons.
Dieser Text basiert auf dem Artikel " Brixen " aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren   und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100 )

Wandertouren bei Barbian

 

Anfrage