Wandern Aktiv

Wandern in Marling

URLAUB IN MARLING, ÜBER DEN DÄCHERN MERANS 

Wo Wein und Honig fließen

Drei Kilometer im Südwesten von Meran, auf einem Moränenhügel oberhalb des großen Pferderennplatzes, liegt Marling. Genuss und Erholung werden großgeschrieben in der kleinen Gemeinde, die Tradition mit Innovation und das geruhsame Landleben mit Stadtnähe zu verbinden weiß. Das alpin-mediterrane Lebensgefühl, geprägt durch das milde Klima und das beeindruckende Landschaftsbild, spiegelt sich auch im herzlichen Charakter der Menschen wieder.

Rund um den Ortskern bei der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, befinden sich Apartments sowie erstklassige Pensionen und Hotels, die Zimmer mit einmaligem Fernblick über das Tal anbieten. Neben traditionellen Veranstaltungen gibt es hier ein großes Freizeitangebot, von Wandern und Radfahren über Tennis, Mountainbiking und Schwimmen. Für den Gaumen bieten die Marlinger erstklassige bäuerliche Produkte wie Obst und Spargel, Honig, Brände und vor allem ausgezeichnete Weine.

Sehenswürdigkeiten

Der viel begangene Marlinger Waalweg führt oberhalb des Zentrums am Steilhang entlang und ermöglicht einen guten Einblick in den Marlinger Siedlungsraum. Der nahezu waagerechte Weg entlang des 12 km langen, künstlichen Wasserlaufs ist der längste dieser Art in Südtirol. Angelegt wurde der Waal von 1737 bis 1756 auf Anregung des Kartäuserklosters Allerengelberg, das ein Weingut in Marling besaß.

Die 1901 geweihte Marlinger Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist ein neugotischer Bau des 19. Jahrhunderts. Der Turm und die Seitenkapelle stammen noch aus der Erbauungszeit im 13. Jahrhundert. Franz Liszt schrieb ein Lied über die „Glocken von Marling“ nach einem Text von Emil Kuh (1828–1876). Die erste Erwähnung einer Pfarrei in Marling datiert auf das Jahr 1166.

Das Schloss Lebenberg oberhalb Marlings gehört zu den größten und schönsten Schlössern Südtirols. Es befindet sich in Privatbesitz und kann teilweise besichtigt werden.

Gastgeberverzeichnis

So individuell wie Marling selbst, sind auch dessen Gastgeber. Zwischen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen, sowie Urlaube auf dem Bauernhof, werden auch Sie Ihre passende Ferienunterkunft finden.

>>> Fordern Sie hier gratis das Gastgeberverzeichnis an. 

 

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Marling aus der freien Enzyklopädie wikivoyage  und steht unter der Lizenz  Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported). 
In wikivoyage ist eine  Liste der Autoren  verfügbar. (bearbeitet durch: ob/cp 80) Bild: Tourismusverein Marling 

Wandertouren in Marling

 

Urlaubsprospekte in der Region

Schweiz - Newsletter
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
Die Magie des Gehens 2018
Passauer Land - Gastgeberverzeichnis
Hörnerdörfer im Allgäu
Die Nationalpark Wanderhotels
Die Almen im Großarltal
Austria Radreisen
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
Naturpark Altmühltal: Dietfurter Wasserwege
Tourenguide Wanderwelt Vogelsberg
Zellertal macht glücklich
THE BRITISH SHOP - ENGLISH GARDEN – Die feine englische Art - Herbst 2018
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Fuschlseeregion - Gastgeberverzeichnis
Rotalis Reisen
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Ferien Südschwarzwald
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
Emsland Radkatalog
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2018
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Ochsenkopf / Fichtelgebirge Winterkatalog
Velotours Touristik
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Viehhofen Reise - Katalog
Flair Hotels
Bayern Tourismus Newsletter
Naturns in Südtirol - Magazin
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Schweden Newsletter
Bad Krozingen Katalog
Imageprospekt Oberaudorf
Inzell Gastgeberverzeichnis 2017/18
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Leben spüren - Infos und Gastgeber Benediktbeuern
Weitwandern-Portal
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2018

Weitere Informationen zu Marling

Waalwegwandern in Südtirol

Waalwege bei Marling


Waal (Bewässerung)

Ein Waal ist ein vom Menschen angelegter Bewässerungskanal oder -graben, der Wasser, oft aus einem Bach, zu den oft davon sehr weit entfernt gelegenen landwirtschaftlichen Anglagen leitet. Die Bezeichnung ist gebräuchlich unter anderem für die in Südtirol zur Bewässerung der Fluren künstlich angelegten Kanäle. In diesem Gebiet sind die Niederschlagsmengen wegen der geografischen Lage so gering, dass die Landwirtschaft dort auf künstliche Bewässerung angewiesen ist. Aus diesem Grund entstand dort eines der ausgedehntesten Bewässerungssysteme in den Alpen.

 
Waal-Wandern

Wer den gesamten Waal begehen will, beginnt die Wanderung bei der Töll und beendet sie nach 3 - 4 Stunden in Oberlana, von wo mit Bus oder einer anderen Fahrgelegenheit wieder zum Ausgangspunkt zurückgekehrt wird.  Für den weniger Ausdauernden und vor allem für den Liebhaber einer Rundwanderung wird hier aber nur die Begehung des mittleren Waalabschnittes mit Marling als Ausgangs- und Endpunkt beschrieben.

Wegverlauf

Von der Marlinger Ortsmitte (363 m) der Markierung 32 folgend, zuerst zwischen den Häusern und dann durch Obstgüter in ca. 20 Minuten nordwestlich hinauf zum Waal, der nahe der Waldschenke betreten wird (475 m). Dann auf seinem Begleitweg in ebener Wanderung mit schönen Ausblicken auf Marling und das Etschtal südwärts.

 
Bilder: Tourismusverein Marling

Marling

Kontakt
Tourismusverein Marling
Kirchplatz 1
I-39020 Marling bei Meran

Tel.: +39/0473/447147
www.marling.info
mail@marling.info

Prospekt anfordern

.

Anfrage