Wandern Aktiv

Wanderschuhe

Wanderschuhe

Wander-, Trekking-, Hiking-, oder Bergschuhe gibt es eine ganze Menge auf dem Markt. Doch welcher ist der richtige Schuh für Ihren Fuß und Ihre Ansprüche?
Bei der Wahl des richtigen Schuhwerks gibt es eine ganze Menge zu beachten. Wir haben eine kurze Checkliste für Sie zusammengestellt.

Zuerst sollten Sie sich fragen auf welchen Wegen, wie oft und bei welchem Wetter der Schuh zum Einsatz kommt.

  • Bei welcher Wetterlage gehen Sie wandern? Sonne, Regen, Schnee oder Eis?
  • Wie oft kommt der Schuh bei Ihnen zum Einsatz? Ausdauersport, Wanderung, Hochtouren oder schweres Gepäck?
  • Auf welchem Gelände sind Sie unterwegs? Geröll, Schotter, Schnee, Eis oder befestigte Wege?
  • Wenn Sie diese Fragen erst mal für sich geklärt haben, kann es mit der Erstellung einer Auswahl weitergehen.


Die richtige Größe


Ein Trekkingliebhaber sollte die richtige Passform eines Schuhs nicht unterschätzen.
Ein Wanderer verbringt bis zu einem ganzen Tag in diesen Schuhen und daher sollte das Schuhwerk sowohl morgens als auch abends immer noch hervorragend passen.
Beim Bergabgehen benötigen die Zehen nach vorne etwas mehr Platz, da sie beim Abrollen im Schuh immer leicht nach vorne geschoben werden.
Mit ein paar einfachen Faustregeln können Sie schnell herausfinden ob Ihnen der Schuh passt oder nicht.

  •  Ihre Zehen benötigen Platz: mind 0,5 cm beim Bergabgehen und 1 cm beim Bergaufgehen
  •  Die Ferse sollte nicht zu sehr im Schuh herumwackeln. Sie benötigt einen sicheren und bequemen Halt.
  • Der seitliche Halt ist ebenfalls von großer Wichtigkeit. Sie sollten nicht seitlich im Schuh herumrutschen, da Sie sonst ganz schnell an Standfestigkeit und Stabilität verlieren können und evtl. sogar um knicken. Dennoch sollte das Schuhwerk nicht zu eng sitzen.
  • Die Socken sind ebenfalls ein ganz wichtiger Punkt, da diese zur Bequemlichkeit des Fußes im Schuh beitragen. In leichten Socken können Sie ebenfalls Standfestigkeit verlieren. Tragen Sie schon beim Anprobieren Sport- oder richtige Wandersocken. So können Sie genau feststellen ob der Schuh passt oder nicht.
  • Wichtig ist ebenfalls zu wissen: Die beliebten Tennissocken sind nichts für eine Wanderung in Trekkingschuhen. Sie verändern in nassem Zustand viel zu schnell Ihre Passform und transportieren den Schweiß nicht nach außen. Dadurch sind Blasen an den Füßen vorprogrammiert.


Die passenden Eigenschaften

Jeder Wander- oder Trekkingschuh bringt andere Eigenschaften mit sich, daher ist es unerlässlich zu wissen in welchem Gelände der Schuh zum Einsatz kommt.
Die Solen der Schuhe sind unterschiedlich geschaffen und bieten somit bei alpinen Hochtouren einen anderen Halt und ein anders Profil als auf Wanderungen auf befestigten Wegen. Wenn Sie mit mehr Körpergewicht oder Gepäck unterwegs sind ist eine Sole mit hoher Festigkeit von Vorteil, da die Wirbelsäule nicht so sehr belastet wird.


Das optimale Obermaterial

Halbhohe Schuhe mit leichten Materialien, guter Knöchelhalt aus robusten Nubukleder oder Bewegungsfreiheit und Schutz mit Leder-Kunststoffgemisch gehören z. B. zu den gängigsten Obermaterialien, die es auf dem Markt gibt. Je nach Einsatzgebiet kommen die unterschiedlichen Materialen zum Tragen. Auch das Futter ist von großer Wichtigkeit für den angenehmen Komfort im Schuh.
Am Besten ist es natürlich wenn Sie sich von einer Fachkraft in einem Fachgeschäft beraten lassen. Lassen Sie sich die Schuhe zeigen, probieren Sie viele an um sicher zu gehen welche Ihnen zu sagen und welche nicht. In den meisten Geschäften gibt es eine Art Erlebnis-Parcours mit dem Sie die Schuhe schon einmal kurz testen können.

Anfrage