Wandern Aktiv

Wandern im Pitztal

Mandarfen.jpg Das Pitztal mündet zwischen Imst und Roppen, gegenüber dem Tschirgant, in das Inntal, das hier eine etwa 100 m tiefe Schlucht bildet. Die Pitze bildet in ihrem unteren Verlauf eine Felsklamm.

Das äußere Pitztal mit den Orten Arzl, Wald, Wenns und Jerzens bildet hier eher eine Mittelgebirgslandschaft. Am Fuß des Venet von Wenns zweigt die Verbindung über die Pillerhöhe in das Kaunertal ab. Dieses Gebiet wird auch Wenner Schmalzkessel genannt.

Von Jerzens südwärts verengt sich das Tal und wird zum Innerpitztal gerechnet. Es verläuft hier zwischen dem Kaunergrat, der im Westen auf etwa 30 km die Grenze zum Kaunertal bildet, und dem Geigenkamm im Osten zum nahezu parallel verlaufenden Ötztal. Das Tal steigt hier gleichmäßig an bis zum Fuß der Wildspitze, die zu den Ötztaler Alpen gerechnet wird. Bei Mittelberg in der Gemeinde St. Leonhard teilt sich das Tal in das Mittelberg- und das Taschachtal.


Tourismus

Das Pitztal bietet mit den drei Skigebieten Pitztaler Gletscher, den Hochzeiger Bergbahnen und den Rifflsee Bergbahnen ein umfangreiches Freizeit- und Sportangebot an. Der Pitztaler Gletscher ist Österreichs höchstes Gletscherskigebiet, führt bis 3.440 m und wurde 1983 in Betrieb genommen. Gleichzeitig bewirken die Wintersportinfrastruktur und die damit verbundenen baulichen Maßnahmen gravierende Eingriffe in die hochalpine Landschaft und das sensible Gletscher-Ökosystem.

Mit dem Bau der Pitztalbrücke und der damit verbesserten Anbindung an das Inntal und der Erschließung des Mittelberggletschers im hinteren Pitztal konnte das Tal für den Tourismus erschlossen werden.

Die Hotellerie- und Tourismuswirtschaft ist der größte Arbeitgeber im Tal, wovon die Pitztaler Gletscherbahnen der bedeutendste einzelne Arbeitgeber ist. Sie beschäftigt ca. 95 Mitarbeiter ganzjährig im Seilbahn- und Restaurantbetrieb.
Bild: „ Mandarfen “ von de:Benutzer:Henryart . Original uploader was Henryart at de.wikipedia - Eigene Aufnahme. Originally from de.wikipedia ; description page is/was here .. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Pitztal aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: tb/cp 100)

Wandertouren im Pitztal

 

Urlaubsprospekte in der Region

Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
Weitwandern-Portal
Bad Krozingen Katalog
Naturpark Altmühltal: Dietfurter Wasserwege
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Emsland Radkatalog
Zellertal macht glücklich
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Velotours Touristik
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Ochsenkopf / Fichtelgebirge Winterkatalog
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Bayern Tourismus Newsletter
Imageprospekt Oberaudorf
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Die Almen im Großarltal
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Schweden Newsletter
Die Nationalpark Wanderhotels
Die Magie des Gehens 2018
Passauer Land - Gastgeberverzeichnis
Viehhofen Reise - Katalog
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Leben spüren - Infos und Gastgeber Benediktbeuern
Ferien Südschwarzwald
Fuschlseeregion - Gastgeberverzeichnis
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Hörnerdörfer im Allgäu
THE BRITISH SHOP - ENGLISH GARDEN – Die feine englische Art - Herbst 2018
Inzell Gastgeberverzeichnis 2017/18
Austria Radreisen
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2018
Flair Hotels
Rotalis Reisen
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Naturns in Südtirol - Magazin
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2018
Schweiz - Newsletter
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Tourenguide Wanderwelt Vogelsberg
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
.

Anfrage