Wandern Aktiv

Wandern im Tennengebirge

Das Tennengebirge ist ein kleines, aber schroffes Gebirgsmassiv der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Es ist ein stark verkarstetes und höhlenreiches etwa 60 km² großes Plateaugebirge. Es befindet sich in Österreich im Bundesland Salzburg bei Bischofshofen. 3 Quadratkilometer des Tennengebirgsplateaus befinden sich oberhalb 2.000 Meter Seehöhe. Das vollständig im Salzburger Land gelegene Tennengebirge steht unter Naturschutz. Das Tennengebirge ist ein stark verkarstetes Bergmassiv, das hauptsächlich aus Dachsteinkalk besteht, der auf einem Sockel aus Ramsaudolomit aufliegt. Die südlichen Vorberge, entlang der Linie Lungötz–Werfenweng–Werfen, gehören einer Schuppenzone an. Diese Zone aus Werfener Schichten aus der Untertrias und mitteltriadischen Dolomiten (Anisium, Ladinium) wird Werfen–St.-Martiner Schuppenzone genannt.

Höhlen

Im Tennengebirge gibt es zahlreiche Höhlen.

  • Bekannteste Höhle ist die etwa 42 km lange Eisriesenwelt bei Werfen, welche als größte Eishöhle der Welt gilt und deren Eisteil als Schauhöhle erschlossen ist.
  • Bekannte talnahe Höhlen sind die Brunneckerhöhle am Pass Lueg, die Winnerfallhöhle bei Oberscheffau und die Tricklhöhle bei Abtenau. Diese Höhlen sind aktive Wasserhöhlen, welche bei Schneeschmelze oder sonstigem Hochwasser auch in weiten Teilen überflutet sein können.
  • Ein anderes bedeutendes Höhlensystem sind die zusammenhängenden Höhlen Platteneckeishöhle–Bergerhöhle–Bierloch im Nordwesten des Gebirgsstockes. Dieses System entwässert in Richtung Brunneckerhöhle, womit es einen Gesamthöhenunterschied von über 1.000 m erreicht.
  • Weitere bedeutende Höhlen sind das Schneeloch auf der Kuchelbergalm
  • und die Eiskogelhöhle , welche den gleichnamigen Berg am Südrand des Tennengebirges durchquert

Das Tennengebirge ist bevorzugtes Forschungsgebiet des Landesvereines für Höhlenkunde in Salzburg, welcher die Forschungsergebnisse sammelt und publiziert. Immer noch werden neue Höhlen entdeckt, aber auch altbekannte geben immer wieder etwas von ihren Geheimnissen preis. Besonders hinsichtlich der zukünftigen Wasserversorgung der Bevölkerung und des Schutzes der Wasserressourcen ist die Kenntnis der Höhlen und der Wege, die das Wasser in ihnen nimmt, bedeutsam.

Natur- und Landschaftsschutz

Das gesamte felsige Hochplateau des Tennengebirgs ist als Naturschutzgebiet Tennengebirge (NSG 5) ausgewiesen, mit 8.541,7 ha.  Es erstreckt sich von nördlich Stegenwald bis an den Traunstein und die Königswand West–Ost über gut 16 Km, und den Bergen über Scheffau bis an die Südflanke Nord–Süd über 9 km. Es wurde 1982 eingerichtet. Es umfasst Gebiete der Ortschaften respektive Katastralgemeinden Obergäu (Gemeinde Golling), Scheffau, Unterberg und Au (Gemeinde Abtenau), Lammerthal (Gemeinde St. Martin), Weng (Gemeinde Werfenweng), Lampersbach und Schlaming (Gemeinde Pfarrwerfen) und Wimm (Gemeinde Werfen). Die südlichen Vorberge sind in Form einer Pufferzone als Landschaftsschutzgebiet Tennengebirge (LSG 58) ausgewiesen, mit 4.781,3 ha. Dieses erstreckt sich bogenförmig vom Passruckgraben bei Lungötz über Lammerthal, Sonnberg (Gemeinde Hüttau), Weng, Lampersbach, Lehen, Maier und entlang der Tauernautobahn von Wimm bis Stegenwald. Dazu gehören auch Hofschoberberg, Brandlköpfe, Westflanke des Frommer Kogels, Ladenberg–Bischlinghöhe und Hirschkogel, wie auch der Zetzenbergkogel bei Werfen. Es wurde schon 1965 eingerichtet. Schutzzweck des Naturschutzgebietes ist Erhaltung der Ursprünglichkeit des „mächtigen Kalkgebirgsstockes mit einem vielfältigen Karstformenschatz“, typischer Kalk-Trockenstandorte, der Pflanzengesellschaften und des Tierreichtums, der des Landschaftsschutzgebietes Erhaltung der besonderen landschaftlichen Schönheit und „der besonderen Bedeutung für die Erholungsnutzung (Wandertourismus) der teilweise ursprünglichen Landschaft sowie naturnahen Kulturlandschaft“.

Alpinismus

Das Tennengebirge bietet als Plateaugebirge dem Bergwanderer lohnende Möglichkeiten für Überschreitungen. Zu beachten ist die Wasserarmut des Karstes und die Gefahr des Verirrens bei Nebel. Die Randabstürze des Plateaus bieten dem Kletterer ein reiches Betätigungsfeld. Besonders die Wände am Südrand des Gebirges rund um die Werfener Hütte und oberhalb der Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte sind wegen ihrer leichten Erreichbarkeit sehr beliebt. Im Winter lohnen sich verschiedene Skitouren, bei den meisten wird es sich um ausgedehnte Plateauüberquerungen handeln, doch auch extreme Skitouren sind im Tennengebirge möglich.

Fern-/Weitwanderwege

Der Europäische Fernwanderweg E4/Nordalpenweg 01/Via Alpina (Violetter Weg Etappe A34/35) verläuft durch das südliche Tennengebirge, von Lungötz nach Werfen über die Dr.-Heinrich-Hackel-Hütte. Außerdem führt der Salzburger Arnoweg entlang des Westens der Gruppe (Abschnitt 6 Kalkberge Ost, Etappe 52 Annaberg–Laufener Hütte und 53 nach Abtenau.

 
Bild: „ Tennengebirge westwand “ von Hans Fischer. Lizenziert unter CC-BY-SA-2.0-de über Wikimedia Commons
Dieser Text basiert auf dem Artikel
" Tennengebirge " aus der Enzyklopädie Wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz  Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100)

Wandertouren im Tennengebirge

 

Urlaubsprospekte in der Region

Wandern im Schwarzwald - Infopaket
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
LOCABOAT holidays 2017 - Hausbootferien ohne Führerschein
Hörnerdörfer im Allgäu
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
'Meine RadelZeit' von den Haßbergen bis in den Steigerwald
Burgen & Schlösser - Qualitätswanderweg und Erlebnistouren in den Haßbergen
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2014/2015
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Flair Hotels
Winter im Naturpark Almenland
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
„Meine Zeit“ - Ferienkatalog Haßberge 2017
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Velotours Touristik
Prospekt Jakobusweg
Rotalis Reisen
THE BRITISH SHOP - Die Feine Englische Art – Ausgabe Sommer 2017
Die Almen im Großarltal
Inzell Gastgeberverzeichnis 2016/17
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Ferien Südschwarzwald
Zellertal macht glücklich
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2017
Naturns in Südtirol - Magazin
Austria Radreisen
Viehhofen Reise - Katalog
Bayern Tourismus Newsletter
Ihre Tagesausflüge
Die Magie des Gehens 2017
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Urlaub im Almenland
Imageprospekt Oberaudorf
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Tiroler Zugspitz Arena - Wanderpass Sommer 2015 / Wanderfolder / Z-Ticket
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Urlaubsmagazin Otterndorf & Wingst
Unterkunftsverzeichnis 2016/2017 - Brixental
Schweiz - Newsletter
Wandererlebnis Brixental
Weitwandern-Portal
Schweden Newsletter
Bad Krozingen Katalog
Ortsplan Turnau
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Pauschalangebote Stadt Weißenburg 2016
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Die Nationalpark Wanderhotels
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Gastgeberverzeichnis Gutachtal 2015
Urlaubsmagazin Wasserburg am Bodensee
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
Wandern im Gutachtal
Moorwelt - Der Naturerlebnispfad in der Gemeinde Kirchberg i. Wald
Fuschlseeregion 2015 - Gastgeberverzeichnis
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald

Anfrage