Wandern Aktiv

Wandern in der Saalfelden am Steinernen Meer

Saalfelden Becken.jpg Saalfelden am Steinernen Meer ist eine Stadt im österreichischen Bundesland Salzburg und ist der Zentralort des Pinzgauer Saalachtals. Die Gemeinde liegt rund 14 km nördlich der Bezirkshauptstadt Zell am See. Mit 16.100 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) ist Saalfelden die bevölkerungsreichste Stadt des Bezirks Zell am See und nach Salzburg und Hallein die Stadt mit der dritthöchsten Bevölkerung im Bundesland Salzburg.

Das Saalfeldner Becken

Saalfelden am Steinernen Meer liegt auf 744 m Seehöhe und umfasst 118 km². Den größten Anteil der Gemeindefläche nimmt das Saalfeldner Becken ein, welches eingebettet ist zwischen

  • dem Steinernen Meer im Norden
  • den Leoganger Steinbergen und dem Biberg im Westen
  • sowie dem Hochkönig-Massiv und den Dientener Bergen im Osten.

Gegen Süden ist das Becken weitläufig gegen das Zeller Becken des Zeller Sees und der Salzach offen und ermöglicht den Blick auf die Hohen Tauern, insbesondere auf das Kitzsteinhorn und das Wiesbachhorn . Die beiden Becken sind durch eine der Landschaft kaum erkenntliche Talwasserscheide getrennt. Diese Talung ist eines der größten inneralpinen Becken. Der Hauptfluss des Beckens ist die Saalach . Diese entspringt im hinteren Glemmtal , tritt südlich von Saalfelden in das Becken ein und durchfließt es von Süd nach Nord. Der das Stadtgebiet Saalfeldens in Ost-West-Richtung durchfließende rechte Nebenfluss der Saalach ist die Urslau und als linker Nebenfluss ergießt sich von Westen kommend die Leoganger Ache in die Saalach. Zudem existieren einige kleinere Nebengewässer. Mitten im Becken liegt die gut 100 m hohe Erhebung des Kühbichls (Kühbühel). Der einzige See im weitläufigen Becken ist der künstlich angelegte und zu Freizeitzwecken genutzte Ritzensee. Etliche weitere, ebenfalls künstlich angelegte Teiche dienen in erster Linie der Fischerei und dem Tourismus.

Tourismus

Neben dem Handel und dem Gewerbe stellt in Saalfelden der Tourismus den wichtigsten Wirtschaftsfaktor dar. Ein Zusammenschluss mit dem Tourismusverband des Nachbarorts Leogang ließ ab dem Jahr 1999 die Urlaubsregion Saalfelden Leogang entstehen. Panorama von Saalfelden im Sommer 2009 Sowohl für den Winter- als auch für den Sommertourismus besteht ein reichhaltiges Angebot. Die wichtigste Attraktion im Winter ist der Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang , welcher mit seinen insgesamt mehr als 400 km Pisten das größte direkt zusammenhängende Skigebiet Österreichs darstellt. Neben dem alpinen Wintersport spielt der Langlauf in Saalfelden eine große Rolle. Begünstigt durch die flache Beckenlandschaft konnten rund 80 km, zusammen mit denen der Nachbarorte zirka 150 km Loipen entstehen. In der Gegend um den Ritzensee gibt es eine künstlich beschneite, abends beleuchtete und WM-taugliche Loipe mit einem Langlaufstadion. Dort liegt mit dem Kühbichl auch ein Naherholungsraum. Im alpinen Sommertourismus sind Wandern, Radfahren und Mountainbiken die bedeutendsten Betätigungsfelder. Insgesamt stehen 400 km beschilderte Wander- und Radwege zur Verfügung. Zudem entstand im Nachbarort Leogang 2002 der Bikepark Leogang, in dem auch Wettbewerbe des UCI Mountain Bike-Weltcups ausgetragen werden.

Sport und Freizeit

Der Ritzensee sowie der angrenzende Kollingwald sind die Naherholungsgebiete für Saalfeldens Bevölkerung. Der See wird im Sommer als Naturbad und im Winter zum Eislaufen genutzt. Spazier- und Wanderwege stehen im Winter als Langlaufloipen zur Verfügung. Im Ortsteil Uttenhofen gibt es zudem mehrere Sprungschanzen, das Felix-Gottwald-Schisprungstadion und ein Zentrum für die Nordische Kombination. Bekanntheit im Langlauf- und Biathlonsport erreichte Saalfelden durch seine Topathleten Felix Gottwald, Simon Eder, Julian Eberhard und Tobias Eberhard. Im Ortsteil Schinking (Richtung Maria Alm) liegt der Golfplatz Urslautal, in Richtung Lofer liegt der Golfplatz Brandlhof. Seit 2006 findet in Saalfelden jährlich im August ein internationaler Triathlon-Bewerb, die Tri-Motion Austria statt.


Bild: „ Saalfelden Becken “. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel " Saalfelden am Steinernen Meer " aus der Enzyklopädie Wikipedia / Liste der Aut oren und steht unter der Lizenz  Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100)

Wandertouren bei Saalfelden am Steinernen Meer

 

Urlaubsprospekte in der Region

Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Bad Krozingen Katalog
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
„Meine Zeit“ - Ferienkatalog Haßberge 2017
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Moorwelt - Der Naturerlebnispfad in der Gemeinde Kirchberg i. Wald
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Ochsenkopf / Fichtelgebirge Winterkatalog
Fuschlseeregion - Gastgeberverzeichnis
Inzell Gastgeberverzeichnis 2017/18
Tiroler Zugspitz Arena - Wanderpass Sommer 2015 / Wanderfolder / Z-Ticket
Velotours Touristik
LOCABOAT holidays 2017 - Hausbootferien ohne Führerschein
Hörnerdörfer im Allgäu
Die Magie des Gehens 2017
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
Ihre Tagesausflüge
Ferien Südschwarzwald
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Schweden Newsletter
Wandererlebnis Brixental
Urlaubsmagazin Otterndorf & Wingst
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Unterkunftsverzeichnis 2016/2017 - Brixental
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2014/2015
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Flair Hotels
Imageprospekt Oberaudorf
Burgen & Schlösser - Qualitätswanderweg und Erlebnistouren in den Haßbergen
Urlaubsmagazin Wasserburg am Bodensee
Die Nationalpark Wanderhotels
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Die Almen im Großarltal
Austria Radreisen
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Gastgeberverzeichnis Gutachtal 2015
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2017
Pauschalangebote Stadt Weißenburg 2016
Bayern Tourismus Newsletter
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Wandern im Gutachtal
Zellertal macht glücklich
Weitwandern-Portal
Viehhofen Reise - Katalog
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Schweiz - Newsletter
THE BRITISH SHOP - Die Feine Englische Art – Ausgabe Herbst/Winter 2017
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Rotalis Reisen

Anfrage