Wandern Aktiv

Wandern in Filzmoos

Freiländer Almhütte vom Filzmoos aus Filzmoos ist eine Gemeinde mit 1461 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Salzburger Land im Bezirk St. Johann im Pongau in Österreich. Die Gemeinde hat Anteile am UNESCO-Welterbe Hallstatt–Dachstein/Salzkammergut. Die Gemeinde liegt im nordöstlichen Pongau, am Fuß des Dachsteins an der Landesgrenze zu Oberösterreich und der Steiermark. Der Dachsteingipfel selbst gehört nicht zur Gemeinde, das Dreiländereck ist der Torstein (2948 m ü. A.). Das Gemeindegebiet umfasst das obere Tal der Mandling und die Obere Fritz (Schattbachtal, Tal des Fritzbachs). Erstere fliesst schon der Enns zu, zweiterer der Salzach, zwischen den beiden liegt die Talwasserscheide Übermoos. Der Norden von Filzmoos, das Welterbegebiet mit dem Gosaukamm und der markante Bischofsmütze (2458 m ü. A.) gehört zum Dachsteinmassiv der Kalkalpen. Der südliche und westliche Teil der Gemeinde am Roßbrand (1770 m ü. A.) und Gerzkopf (1728 m ü. A.) zählt zu den Fritztaler Bergen der Salzburger Schieferalpen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Wallfahrtskirche: spätgotisch, 15. Jahrhundert, hier wird das „Filzmooser Kindl“ verehrt.
  • Oberhof: Der Bauernhof wurde 1285 erstmals urkundlich erwähnt. 1333 war der Freisasse „Alblinno an dem Hofe“ als Bauer tätig (die Freisassen waren keine freien Leute, sondern Eigenleute des Erzbischofs, die als Bauern auf den Gütern saßen, die nicht dem Erzbischof gehörten, sondern seinen Vasallen, wie die Goldegger oder Frundsberger). Um 1604 gehörte der Hof dem adeligen Rittergeschlecht der Antretter und die Familie Hofer waren deren Leibeigene und konnten sich dann freikaufen und der Hof ist daher seit 1648 in Familienbesitz der Familie Hofer-Hofer-Salchegger. 1936 wurde von der Salzburger Landesregierung das Erbhofrecht verliehen.
  • Hofmuseum: befindet sich im Oberhof, einem der ältesten Gebäude in Filzmoos, welches vom Eigentümer und Bauern Christian Salchegger mit seiner Frau Johanna gepflegt wird. Am Oberhof befindet sich eine Gedenktafel der deutschen Dichterin Agnes Miegel, deren mütterlichen Vorfahren vom Oberhof abstammen (Emigration der Salzburger Protestanten 1732).
  • Oberhofalm: zum Oberhof gehört auch die Oberhofalm in Filzmoos, ein bekanntes Ausflugsziel im Hofalmgebiet am Fuße der Bischofsmütze, des Gosausteins und Torsteins (Dachsteingebirge). Der Oberhof ist ein noch voll intakter landwirtschaftlicher Betrieb.
  • Unterhofalm: auch die Unterhofalm in Filzmoos, ist ein bekanntes Ausflugsziel im Hofalmgebiet am Fuße der Bischofsmütze, des Gosausteins und Torsteins (Dachsteingebirge).

Sport

Wintersport

Das Schigebiet Filzmoos gehört zur Salzburger Sportwelt im Ski amadé, und hat zwei Skiberge, die zusammen 12 km Piste haben, mit einer Gondelbahn, 2 Sessel- und 5 Schleppliften:

  • nach Süden auf den Roßbrand, bis auf 1600 m, wo auch eine Höhenloipe liegt
  • nach Norden auf den Großberg (1380 m)

Der Filzmooser Skiclub wird derzeit durch Michaela Kirchgasser und Philipp Schörghofer im Weltcup vertreten.

Fußball

Mit dem USK Raika Filzmoos hat die Gemeinde auch eine Fußballmannschaft, welche in der 2. Klasse Süd spielt. Der Verein wurde bisher zweimal Meister. 1993/94 und 2001/02

 

Bild: " Freiländer Almhütte vom Filzmoos aus "von Josef Moser [ GFDL , CC-BY-SA-3.0 or CC-BY-SA-2.5-2.0-1.0 ], via Wikimedia Commons. 
Dieser Text basiert auf dem Artikel " Filzmoos " aus der Enzyklopädie Wikipedia / Liste der Aut oren und steht unter der Lizenz  Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100)

Wandertouren in Filzmoos

 

.

Anfrage