Wandern Aktiv

Wandern in der Bad Hall - Kremsmünster

Bad Hall ist eine Stadtgemeinde und Kurort mit 4874 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) in Oberösterreich im Bezirk Steyr-Land im Traunviertel. Der zuständige Gerichtsbezirk ist Steyr-Land. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 6,4 km, von West nach Ost 4 km. 6,8 % der Fläche sind bewaldet, 74,4 % sind landwirtschaftlich genutzt.

Wappen

Blasonierung: In Gold auf grünem Schildfuß eine silberne Kapelle mit teilweise eingebautem Flankenturm und Dachreiter, schwarzen Dächern und Fensteröffnungen, beiderseits flankiert von je einem schwarzstämmigen Lindenbaum mit grünen Blättern. Die Gemeindefarben sind Blau-Weiß. Das Wappenbild zeigt die bereits 1298 urkundlich bekannte, zuletzt 1977–1981 generalrenovierte Margarethenkapelle „am Anger unter den Sieben Linden“, die für das bürgerliche Leben im landesfürstlich privilegierten Ort eine bedeutende Rolle spielte (z. B. Abhaltung der Kirch- und Gerichtstage, Wahlort des Bürgermeisters und der Räte).

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Tassilo-Quelltempel: Die Tassiloquelle ist die älteste Jod-Sole-Quelle Bad Halls. Erste Erwähnung in der Gründungsurkunde des Klosters Kremsmünster (777). Vom Vorhof des Quelltempels wird auch heute noch die heilkräftige Tassiloquelle zum Gesundheitszentrum geleitet.
  • Kurhaus
  • Landesvilla 
  • Musikpavillon Kurpark (inklusive Stifterpark)
  • Stadttheater Bad Hall: Das Theater hat seinen Schwerpunkt auf Oper, Operetten- und Musicalaufführungen gelegt.
  • Schloss Hall
  • Forum Hall: Im Forum Hall befinden sich drei Museen : das Heimatmuseum, die Haustürensammlung und das Handwerkermuseum
  • Heimatmuseum: zeigt die Entwicklung von Bad Hall von der Handwerkersiedlung zum Kurort.
  • Haustürensammlung: zeigt alte Handwerkskunst anhand von mehr als 100 Türen
  • Handwerkermuseum: zeigt 23 Landhandwerke, weiters eine Dokumentation des Strukturwandels des Handwerks.


Bild: „ Kurpark Bad Hall 4 “ von Zeitblick - Eigenes Werk . Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel  " Bad Hall  " aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons. (bearbeitet durch: mc/cp 100) 

Wandertouren bei Bad Hall - Kremsmünster

 

.

Anfrage