Wandern Aktiv

Wandern am Deister

Der Deister , auch Großer Deister genannt, ist ein maximal 405 m ü. NHN hoher Höhenzug im Calenberger Bergland an der Nordgrenze des Niedersächsischen Berglandes nahe Hannover in den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und der Region Hannover. Obwohl er oftmals auch als Teil des Weserberglandes gesehen wird, gehört er im engeren Sinne nicht dazu.


Der Deister liegt rund 20 km südwestlich von Hannover. Er erstreckt sich zwischen den Ortschaften Bad Nenndorf im Nordwesten, Barsinghausen im Norden, Wennigsen im Nordosten, Bennigsen im Osten, Springe im Südosten, Bad Münder im Süden, Eimbeckhausen im Südwesten und Lauenau im Westen auf etwa 21 km Länge; seine Breite liegt im Mittel bei vier Kilometern. In südöstlicher Verlängerung schließt sich der Höhenzug des Kleinen Deisters an.
Im Deister entspringen zahlreiche Bäche. Er wird über die Rodenberger Aue, Südaue, Ihme und Haller in die Leine, im Bereich Bad Münder über die Hamel zur Weser entwässert.


Auf den nordöstlich seines Hauptkamms liegenden Bereichen des Deisters befindet sich das Landschaftsschutzgebiet Norddeister und auf den südwestlich gelegenen Bereichen liegt das dreiteilige LSG Süddeister.  Südwestlich dieses Kamms erstreckt sich das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Süntel, Wesergebirge, Deister

Bild: „ AmDeister “ von Tortuosa im Sommer 2004.Original at de.wikipedia -Transferred from de.wikipedia ; transferred to Commons using CommonsHelper. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Deister aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons .(bearbeitet durch: tb/cp 100)

Wandertouren am Deister

 

.

Anfrage