Wandern Aktiv

Wandern auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Germany schwerin aerial view ArM.jpg Die Mecklenburgische Seenplatte (seltener: Mecklenburger Seenplatte) ist eine seenreiche Jungmoränenlandschaft im Nordosten Deutschlands, die sich in einem nach Südosten gebogenen, rund 240 km langen und nur um 30 km breiten Streifen vom Ostrand Lübecks über Schwerin, das Großseengebiet um den Müritzsee und das Kleinseengebiet um Neustrelitz bis Eberswalde zieht.

Nicht synonym ist der Name Mecklenburger Seenland, der meistens die gesamte seenreiche Landschaft mit Zentrum in Mecklenburg meint. Diese besteht in der Hauptsache aus der Mecklenburger Seenplatte und dem geomorphologisch etwas anderen, sich nördlich anschließenden und ebenfalls seenreichen Rückland der Mecklenburger Seenplatte. Das Mecklenburger Seenland gehört neben der Masurischen Seenplatte und der Pommerschen Seenplatte zu den drei großen Seengebieten südlich der Ostsee.

 

Seen

An bekannten Seen finden sich auf der Seenplatte, von Nordwesten nach Südosten, der Ratzeburger See, der Schaalsee, der Schweriner See, der Krakower See, die Großseen an der Elde mit Müritz, Kölpinsee, Fleesensee und Plauer See sowie die Kleinseen an der Havel und, im äußersten Südosten, der Werbellinsee. Insgesamt gibt es 12 Seen mit über 5 km² Fläche (5 im Großseenland) und 8 mit über 10 km² (4 im Großseenland).

 

Bild: Schwerin - „ Germany schwerin aerial view ArM “. Lizenziert unter  CC BY-SA 3.0  über  Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Mecklenburgische Seenplatte   aus der Enzyklopädie  wikipedia     /   Liste der Autoren   und steht unter der Lizenz   Creative Commons  . (bearbeitet durch: ob/cp 100)

 

Wandertouren auf der Mecklenburgischen Seenplatte


.

Anfrage