Wandern Aktiv

Wandern im Baunertal

Das Baunatal bei Kassel

Fulda v Viadukt Guntershausen 20060910 Der Baunapfad

(Wegzeichen B) ist ein rund 18 Kilometer langer Wanderweg entlang der Bauna im Landkreis Kassel, Nordhessen (Deutschland).

Verlauf

Der im September 2003 neu konzipierte Baunapfad, der größtenteils auch für Radfahrer geeignet ist, führt von der Quelle der Bauna bis zur Mündung des Bachs, wobei er in Nordwest-Südost-Richtung durch Schauenburg und Baunatal verläuft.

Der Wanderweg beginnt an der Baunaquelle (ca. 460 m ü. NHN), die sich im Hohen Habichtswald unterhalb des Ahrensbergs befindet. Entlang des anfänglichen Rinnsals der Vorderen Bauna (linker bzw. westlicher Quellbach der Bauna) führt er anfangs in südlicher Richtung und kreuzt nach dem Verlassen des stark bewaldeten Habichtswalds innerhalb des Naturparks Habichtswald die Bundesautobahn 44, wonach er – die Strecke mit einem Abschnitt des Herkuleswegs teilend – etwas entfernt die Burgruine Schauenburg passiert und durch Schauenburg-Hoof führt.

Nicht erst nach dem Zusammenfluss von Hinterer und Vorderer Bauna in Hoof verläuft der Baunapfad – die Trasse der Museumseisenbahn des Hessencourriers und den Hessencourrier-Radweg kreuzend – durch die Talsenke Hoofer Pforte zwischen dem Hohen Habichtswald (bis 614,7 m) im Norden und den Langenbergen (bis 557 m) im Süden. In südöstlicher Richtung führt er nach Schauenburg-Elgershausen, wo der Ederseeweg kreuzt; etwas südöstlich dieser Ortschaft unterquert der Pfad die Bundesstraße 520.

Anschließend verläuft der Baunapfad – den im Norden aufragenden Baunsberg (413,4 m) südlich passierend – durch mehrere Stadtteile von Baunatal: Altenritte sowie Alten- und Kirchbauna. In Kirchbauna kreuzt er die A 49. Schließlich endet der Pfad in Baunatal-Guntershausen, wo die Bauna in die Fulda mündet.

Bild: "Fulda v Viadukt Guntershausen 20060910" by K. Jähne - Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.
Dieser Text basiert auf dem Artikel Baunapfad via Wikipedia. Steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported .In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.(bearbeitet durch: ob/cp 97)

Wandertouren im Baunatal

 

Urlaubsprospekte in der Region

Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2018
Tiroler Zugspitz Arena - Wanderpass Sommer 2015 / Wanderfolder / Z-Ticket
Schweden Newsletter
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2018
Die Almen im Großarltal
Weitwandern-Portal
Flair Hotels
Rotalis Reisen
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Ochsenkopf / Fichtelgebirge Winterkatalog
THE BRITISH SHOP - ENGLISH GARDEN – Die feine englische Art
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Bayern Tourismus Newsletter
Bad Krozingen Katalog
Austria Radreisen
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Gastgeberverzeichnis Gutachtal 2015
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Tourenguide Wanderwelt Vogelsberg
Viehhofen Reise - Katalog
Leben spüren - Infos und Gastgeber Benediktbeuern
Die Nationalpark Wanderhotels
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Passauer Land - Gastgeberverzeichnis
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Velotours Touristik
Naturns in Südtirol - Magazin
Schweiz - Newsletter
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
Die Magie des Gehens 2018
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Zellertal macht glücklich
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
Hörnerdörfer im Allgäu
Inzell Gastgeberverzeichnis 2017/18
Emsland Radkatalog
Wandern im Gutachtal
Imageprospekt Oberaudorf
Fuschlseeregion - Gastgeberverzeichnis
Naturpark Altmühltal: Dietfurter Wasserwege
Ferien Südschwarzwald
Österreichs Wanderdörfer e.V.
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
.

Anfrage