Wandern Aktiv

Naturschutzgebiet Boberger Niederung

Naturschutzgebiet Boberger Niederung

Die Naturschutzgebiet Boberger Niederung liegt in den Hamburger Stadtteilen Billwerder und Lohbrügge. Es ist eines der artenreichsten Naturschutzgebiete der Hansestadt.

Das etwa 350 Hektar große Gebiet wurde 1991 unter Schutz gestellt und beinhaltet die seit 1968 bestehenden Naturdenkmäler Boberger Düne und Achtermoor. Die Boberger Niederung umfasst unter anderem Geest-, Moor- und Marschlandschaften, sowie einen Baggersee, den Boberger See mit Badestellen. Die Binnendünen sind ein beliebtes Ausflugsziel für die Naherholung. Die zu früheren Zeiten existierenden Bauernhöfe, wie etwa die „Uhlenburg“, wurden aufgegeben und in Klein Nordende bei Elmshorn wieder angesiedelt.

Hinzugekommen sind insbesondere die Boberger Hänge mit ihren Orchideenwiesen. Der Bach Ladenbek zieht sich durch das Gelände. Naturschutz-Experten sprechen von der Boberger Niederung als dem botanisch wertvollsten Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg. Hier sind noch viele Tierarten, die bereits auf der Roten Liste stehen, beheimatet; 110 Pflanzenarten, die ebenfalls in die Roten Liste eingetragen sind, wie beispielsweise Golddistel, Tausendgüldenkraut und Sumpf-Herzblatt, kommen hier noch vor. Unter den fünf hier anzutreffenden Orchideenarten, Mücken-Händelwurz, Breitblättrige[1] und Sumpf-Stendelwurz, Großes Zweiblatt und Breitblättriges Knabenkraut ist eine, die in ganz Hamburg sonst nicht vorkommt.

Zwar sind auch in der Boberger Niederung in den vergangenen Jahren einige Tierarten, zum Beispiel die Heidelerche, nicht mehr anzutreffen, aber viele gefährdete Tierarten haben hier noch einen Zufluchtsort: der blaue Moorfrosch, die Blauflügelige Ödlandschrecke, der Grünspecht und der Eisvogel. Stark bedrohte Schmetterlinge wie Grünwidderchen und Blutströpfchen und andere Insektenarten wie Dünen-Sandlaufkäfer, Warzenbeißer und Ameisenlöwe finden hier ebenfalls Unterschlupf.

Bild: „ Boberger-Duenen-3 “ von Matthias v.d. Elbe - Eigenes Werk . Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Naturschutgebiet Boberger Niederung aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons .(bearbeitet durch: tb/cp 100)

Wandertouren bei der Boberger Niederung

 

Urlaubsprospekte in der Region

Schweden Newsletter
Gastgeberverzeichnis Oberaudorf
Urlaub mit Naturgenuss - Wanderhotels in den Alpen
Naturns in Südtirol - Magazin
Passauer Land - Gastgeberverzeichnis
Ochsenkopf / Fichtelgebirge
Zellertal macht glücklich
Fuschlseeregion - Gastgeberverzeichnis
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Emsland Radkatalog
Blumberg im Südschwarzwald: Wander- und Dampfzugerlebnisse
Wanderkarte Ferienregion Hall-Wattens in Tirol
Urlaub auf Ferienhöfen in Baden-Württemberg
Flair Hotels
Schweiz - Newsletter
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Rotalis Reisen
Leben spüren - Infos und Gastgeber Benediktbeuern
Freizeitmagazin Romantisches Franken
Wildschönau Aufregend Entspannend 2015 Sommer Katalog
Ferien Südschwarzwald
Die Almen im Großarltal
Austria Radreisen
Bad Feilnbach - natürlich gesund!
Spessart-Mainland - Urlaubskatalog
Ochsenkopf / Fichtelgebirge Winterkatalog
Bayern Tourismus Newsletter
Wandern im Schwarzwald - Infopaket
THE BRITISH SHOP - ENGLISH GARDEN – Die feine englische Art - Sommer extra 2018
Gastgeberverzeichnis Gutachtal 2015
Naturpark Altmühltal: Dietfurter Wasserwege
Kurzurlaub im Münsterland Katalog
Velotours Touristik
Wandern im Gutachtal
Bad Krozingen Katalog
Die Nationalpark Wanderhotels
Urlaubsregion St. Englmar - Mein Bayerischer Wald
Die Magie des Gehens 2018
Ferienland Schwarzwald Gastgeberverzeichnis 2018
Glücksmomente im wanderbaren Katschtal
Viehhofen Reise - Katalog
Imageprospekt Oberaudorf
Ausgezeichnete Weitwanderwege in Österreich
Tourenguide Wanderwelt Vogelsberg
Hörnerdörfer im Allgäu
Willkommen Daheim! Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden
Das Blaue Land - Ihr Gastgeber 2018
LUST AUF NATUR - Nationalpark Hohe Tauern
Inzell Gastgeberverzeichnis 2017/18
Weitwandern-Portal
Gastgeberverzeichnis im wanderbaren Katschtal
.

Anfrage