Wandern Aktiv

Wandern in der Schorfheide

Die Schorfheide ist ein Waldgebiet rund 65 Kilometer nordöstlich von Berlin. Der Begriff Schorfheide ist allerdings nur ein Sammelbegriff für ein größeres Waldgebiet. Der Wald gliedert sich in kleinere Abschnitte wie Innere Schorfheide, Eichheide und Üderheide. Ein Teilgebiet der Schorfheide ist auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste aufgeführt.

Naturschutz

Die Schorfheide ist Teil des Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, das einen wesentlich größeren Teil der Landschaft zwischen Barnim und Uckermark mit einschließt. Zum Biosphärenreservat gehören mehrere Totalreservate, in denen das Betreten verboten ist. Die Totalreservate sollen einer ursprünglichen vom Menschen nicht beeinflussten Entwicklung der Landschaft dienen. Die Waldfläche beträgt etwa 64.580 Hektar. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin wurde 1990 als Teil des Nationalparkprogramms der Regierung Lothar de Maizière gegründet.

UNESCO-Welterbe

Im Jahr 2011 wurden Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland in die Welterbeliste aufgenommen. Dazu gehörte der Buchenwald im Grumsiner Forst im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Dort befinden sich ausgeprägt Flattergras-Buchenwälder, die als Reste der großflächigen Buchenbestände in Mitteleuropa gelten. Er ist ein Rückzugsgebiet seltener Tierarten wie des Schreiadlers oder des Schwarzstorchs.

Bild: „ Schorfheide “ von Original uploader was Ralf Roletschek at de.wikipedia ; transferred to Commons by User:Ireas using CommonsHelper . Lizenziert unter GFDL über Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Schorfheide aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons .(bearbeitet durch: tb/cp 100)

Wandertouren in der Schorfheide

 

.

Anfrage