Wandern Aktiv

Wandern im Havelland

Havelland.svg Das Havelland erstreckt sich westlich von Berlin. Es schließt den gleichnamigen Landkreis mit ein sowie die Stadt Brandenburg, den Norden des Landkreises Potsdam-Mittelmark sowie Teile des Landkreises Oberhavel. Auch die Landeshauptstadt Potsdam wird zum Havelland gerechnet.

Sehenswürdigkeiten

Theodor Fontane hat das Havelland beschrieben. Durch das Gedicht Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland hat er dieser Region zur besonderen Bekanntheit verholfen.

  • Brandenburg (Havel) (Dom)
  • Ziegeleimuseum Glindow
  • Zisterzienserkloster Lehnin
  • Schloss Caputh, Caputh
  • Einsteinhaus in Caputh
  • Schloss Paretz
  • Schulmuseum und Schloss in Reckahn
  • Potsdam: Schlösser und Gärten
  • Fischerkirche in Ferch
  • Bienenmuseum in Möthlow (Gemeinde Märkisch Luch)
  • Staatliche Vogelschutzwarte für Großtrappen in Buckow
  • Schloss mit Schlosspark in Nennhausen
  • Schlossanlage mit englischem Schloss- und Kräutergarten sowie Spielzeugmuseum in Kleßen
  • Lilienthal-Center und „Lady Agnes“ auf dem Gollenberg in Stölln
  • Optikpark, historische Altstadt mit St.-Marien-Andreas Kirche und Optikindustriemuseum in Rathenow
  • Besucherzentrum des Naturparks Westhavelland in Milow (Gemeinde Milower Land)
  • Ackerbürgerstadt Nauen mit Großfunkanlage

Aktivitäten

  • Baumblütenfest in Werder (Havel)
  • Wassersport: Auf der Havel, dem Beetzsee und dem Plauer See
  • Radtouren. Sie werden erschwert durch eine lückenhafte Ausschilderung, insbesondere beim Übergang zum Land Berlin. Gelegentlich wird Wegebelag verwendet, der Glasscherben enthält. An anderen Stellen wird auf einen separaten Radweg trotz mäßigem PKW-Verkehr verzichtet. 

Ausflüge

  • Nahe liegen die Städte Berlin, Stendal, Magdeburg
  • Ausfüge sind auch möglich in die Regionen Uckermark (Fahrtzeit ab Brandenburg nach Templin mit der Bahn: knapp 3 Stunden), Fläming, Prignitz und die Mecklenburgische Seenplatte (eher umständliche Bahnverbindungen)
  • Polen ist auch nicht weit weg. (Die Fahrtzeit Brandenburg-Stettin mit der Bahn beträgt über drei Stunden!)
  • als bedeutendes Wassersportrevier bietet das Havelland gute Möglichkeiten für Boots- und Kanufahrten sowie für die Ausflugsschifffahrt. Durch die Havel ergeben sich Möglichkeiten für Törns nach Berlin, zur Elbe sowie zur Mecklenburger Seenplatte

Bild: " Schloss Ribbeck im Havelland 2 " by Enrico Mevius - Own work . Licensed under CC BY 3.0 via Wikimedia Commons .
Dieser Text basiert auf dem Artikel Havelland   aus der Enzyklopädie wikivoyage / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: ob/cp 100)

Wandern im Havelland

 

.

Anfrage