Wandern Aktiv

Wandern in Donaustauf

Teil von donaustauf von oben Donaustauf ist ein Markt (Marktort) im Oberpfälzer Landkreis Regensburg und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Donaustauf. Der Markt liegt ca. 10 km östlich von Regensburg am Rande der Ausläufer des Bayerischen Waldes. Der Ort wird von einer Burgruine überragt. Östlich von Donaustauf liegt auf einem Hügel (Bräuberg) die Walhalla.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Walhalla: Hauptsehenswürdigkeit östlich des Ortes auf dem Bräuberg. Burgruine
Donaustauf: Zwischen 914 n. Chr. und 930 n. Chr. ließ hier Bischof Tuto von Regensburg eine Burg zur Abwehr der Ungarneinfälle errichten. In den Jahren 1132–1161 wurde sie viermal erobert und teilweise zerstört. Der Markt Donaustauf entwickelte sich im Mittelalter als bürgerliche Siedlung im Schutze der mächtigen Befestigungsanlagen der Burg. Während des Dreißigjährigen Krieges, im Januar 1634, wurde die Festung Donaustauf von den Schweden erobert, gesprengt und verbrannt. Danach notdürftig instand gesetzt, verfiel sie seit dem Ende des 17. Jahrhunderts. Seit 1986 gehört sie dem Markt Donaustauf. Wallfahrtskirche St.
Salvator: Im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Im 18. Jahrhundert wurde sie barockisiert und im Jahre 1843 im Auftrag König Ludwig I. durch Leo von Klenze dem Baustil der Walhalla angepasst. Die Entstehung der Wallfahrt beruht auf einem Hostienraub im Jahre 1388 während einer Belagerung der Burg.
Chinesischer Turm: 1842 erbaute Fürst Karl Alexander von Thurn und Taxis in seinem Schlossgarten in Donaustauf einen Chinesischen Turm. Der Turm überstand den Großbrand von 1880 unbeschadet, wurde aber 1902 in den Garten der neuen Sommerresidenz der Thurn und Taxis Schloss Prüfening verbracht. Auf Betreiben des Fördervereins Chinesischer Turm e.V. wurde der Turm 1999 restauriert und kehrte an seinen ursprünglichen Standort zurück.
Pfarrkirche St. Michael
Wehrkirche St. Martin im Ortsteil Sulzbach mit Schießscharten Fürstlicher
Thiergarten: Angelegt 1813 als Jagdwald der Fürsten zu Thurn und Taxis. Die parkähnliche und heute öffentlich zugängliche Landschaft mit Forsthäuser und Jagdhütten umfasst er ein Areal von 2.800 Hektar und wird u.a. von Luchsen, Wildschweinen, Rotwild, Bibern, Fischottern, Schwarzstörchen, Molche, Gelbbauchunken und Kröten bevölkert. Auf dem Areal befindet sich auch eine Golfanlage. 

 

Bild: „ Donaustauf “ von  Christoph Neumüller - Own work Licensed unter Public domain CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons .

Dieser Text basiert auf dem Artikel " Donaustauf " aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: mc/cp 100)

 

Wandertouren um Donaustauf

 

.

Anfrage