Wandern Aktiv

Wandern in Ofterschwang

Ofterschwang - Kirche v NW Ofterschwang ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Oberallgäu und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe mit Sitz in Fischen im Allgäu. Die Gemeinde liegt vier Kilometer südwestlich von Sonthofen im oberen Illertal unter dem Höhenzug der Hörnerkette. Zu Ofterschwang gehören die Ortsteile Bettenried, Hüttenberg, Muderbolz, Oberzollbrücke, Sigishofen, Sigiswang, Schweineberg, Tiefenberg, Westerhofen und Wielenberg.

Tourismus

Ofterschwang ist ein Urlaubsort mit 1.751 Gästebetten und 280.074 Übernachtungen im Jahr 2010. Der Ort ist Ausgangspunkt für Berg- und Radtouren und bietet im Winter Langlaufloipen im Tal und eine Vielzahl von Skiabfahrten rund um das Ofterschwanger Horn. Touristische Anlaufpunkte sind das Tiefenberger Moor mit Naturlehrpfaden und ein 18-Loch-Golfplatz des Luxushotels Sonnenalp; Golfclub Sonnenalp.

Sehenswürdigkeiten

  • Katholische Pfarrkirche St. Alexander , barocker Saalbau mit eingezogenem Chor und nördlichem Turm mit geschwungener Haube, 1755/56; mit Ausstattung.
  • Ehemaliges Bauernhaus , zweigeschossiger Mitterstallbau mit flachem Satteldach, Wohnteil verschindelter Blockbau, 1. Viertel 19. Jahrhundert
  • Oberegg Alpe , erdgeschossiger Blockbau mit flachem Satteldach, Wohnteil verschindelt, Stallbereich verbrettert, im Kern wohl 18./19. Jahrhundert, im letzten Drittel 19. Jahrhundert erneuert.

 

Bild: By Flodur63 (Own work) [ CC-BY-SA-3.0 ], via Wikimedia Commons
Dieser Text basiert auf dem Artikel Ofterschwang und Liste der Baudenkmäler in Ofterschwang aus der Enzyklopädie wikipedia / Liste der Autoren / Liste der Autoren und steht unter der Lizenz Creative Commons . (bearbeitet durch: tb/cp 100)

Wandertouren bei Ofterschwang

 

.

Anfrage