Wandern Aktiv

Wandern im Ries

Entdecken Sie mal was Neues: das Ries auf der Ostalb

Das Ries ist ein landschaftlicher Höhepunkt: Vor rd. 15 Mio Jahren entstand das Ries durch einen Meteoriteneinschlag und ist heute aufgrund seiner geologischen Besonderheiten Nationaler Geopark. Der Geopark lässt sind ausgezeichnet erwandern. Abwechslungsreiche Wanderwege offenbaren den Reiz dieser außergewöhnlichen Landschaft. Lassen auch Sie sich von herrlichen Laubwälder, der üppigen Vegetation im Kraterbecken und kargen Heidelandschaft auf dem Kraterrand sowie den historische Städten, Schlössern, Klöstern und Höhlen verzaubern. Einschlagende Geschmackserlebnisse können die Aktivurlauber nach dem Wandern bei der Gastronomie der gastlichen 5 – den Gemeinden Bopfingen, Kirchheim, Lauchheim, Riesbürg und Unterschneidheim - genießen.

Der Ipf: geheimnisvoll – magisch – einzigartig

Der 668 m hohe Tafelberg ist das Wahrzeichen von Bopfingen und eines der attraktivsten Ausflugziele im Ries. Für Wanderer ist ein Tag am Ipf Erholung pur. Abseits der Wege sprießen Kuhschellen, Silberdisteln und seltene Kräuter und Pflanzen. Das Gipfelplateau offenbart den Wanderfreunden einen gigantischen Rundblick über die Ostalb und das Nördlinger Ries. Startpunkt für einen archäologischen Rundwanderweg am Ipf sind das Museum im Seehaus in Bopfingen und das Goldbergmuseum in Goldburghausen.

Die Sechtaaue: eine Oase der Natur

Am Fuße des Ipfs zwischen Oberdorf und Kerking haben Wanderer und Erholungssuchende schon längst das Naturparadies mit Weiß- und Schwarzstörchen, Bibern und Eisvögeln entdeckt. Ein klasse Anziehungspunkt ist eine Auerochsenherde, die hier ihr Revier hat.

Familienwanderung zu den Ofnethöhlen und Gutshof

Erkunden Sie mit Ihren Kindern die Große Ofnet und kleine Ofnet. Die beiden Höhlen auf dem Riegelberg sind ganzjährig frei zugänglich und die Krönung am Wanderziel. Die Villa Rustica lässt Sie das Landleben einer römischen Familie auf dem Bauernhof erahnen. Auf sonnigen Wanderwegen durch das Maibachtal haben große und kleine Wanderfans viel Spaß an der frischen Luft.

Ein Hit für ausdauernde Fernwanderer

Der Albsteig (HW1) ist der Hauptwanderweg des Schwäbischen Albvereins Nordrandweg. Auf diesem Weitwanderweg mit 365 km Länge und 10.000 Höhenmetern können Sie in 25 Etappen Land und Leute der Schwäbischen Alb intensiv kennenlernen. Selbstverständlich sind auch Tagestouren immer lohnenswert.

Themenwanderer wissen mehr

Beim Wandern Natur genießen und gleichzeitig Kultur entdecken erfreut sich immer größerer Beliebtheit: Auf dem Schwedenweg (25 km) wandern Sie auf der Marschroute des schwedisch-protestantischen Heeres von Breitwang in Richtung Albuch. Der Schäferweg (18 km) ist ein Lehrpfad, der über archäologische und geologische Besonderheiten im Ries informiert. Der Mühlenweg (25 km) führt vorbei an 25 Mühlen durch das romantische Röhrbachtal.

 

Unser Tipp: Machen Sie Rast in Bopfingen

Die ehemalige Reichsstadt mit seiner historischen Altstadt mit Rathausensemble und der Stadtkirche mit Herlin-Altar ist einen Besuch wert. Das Schloss Baldern, die Ruine der Reichsburg Flochberg sowie die Wallfahrtskirche in Flochberg sollten Sie sich ebenfalls ansehen.

Bild:„ Blick durch den Meteoritenkrater über Nördlingen hinweg 2 “ von Tillmaxx in der Wikipedia auf Deutsch - Eigenes Werk . Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons .Text: (OF/MC)

Wandertouren im Ries

 

.

Anfrage